WHV-WPRG

Startseite
Nach oben
Aktuell
Standort
D-Star Relais
APRS
Mailbox
Funkruf
HamNET
Wetter
Bilder
Links
Impressum

 

 

Aufgrund der Vorstandsversammlung des OV I16 Wilhelmshaven vom 25.07.95, gilt für die Übereinkunft der Betreibergemeinschaft DBØWHV, folgende Fassung:

Übereinkunft

zwischen den Betreibern von DBØWHV, vertreten durch die
Sysops und die Vertreter des DARC OV I16 Wilhelmshaven
und der Wittmunder Packet Radio Gruppe,

über den finanziellen Unterhalt des Digipeaters DBØWHV sowie Software- und Systempflege.

Die Betreiber von DBØWHV und die Wittmunder Packet Radio Gruppe bilden die Betreibergemeinschaft für den Fortbestand und die Weiterentwicklung des Packet Radio Digipeaters Wilhelmshaven DBØWHV auf der Grundlage einer kompletten Gleichberechtigung und Arbeitsteilung. Beide Seiten einigen sich auf folgende Punkte:

Finanzielle Aufteilung und Entscheidungsgewalten:
(Gemeinschaftskonto, Namen, Einlagen, Verfügungsgewalt, Verwendungszweck)
Zum finanziellen Unterhalt des Systems wird ein Gemeinschaftskonto "Betreibergemeinschaft DBØWHV" eingerichtet. Über das Konto werden sämtliche Vorgänge DBØWHV betreffend abgewickelt. Die Einlagen für laufende Kosten Rücklagen und Sonderausgaben werden dabei von beiden Parteien zu gleichen Teilen getragen.
Über die Höhe eines festen Sockelbetrages wird im Juli 1996 entschieden werden. Kosten, die aufgrund von Beschlüssen der Betreibergemeinschaft bis Juli 1996 anfallen (z.B. Investitionen oder Modernisierungen) und von einer Seite der Vertragspartner übernommen worden sind, werden nach Festsetzung des Sockelbetrags verrechnet.
Über das einzurichtende Girokonto hat je ein Vertreter beider Parteien Zeichnungsbefugnis. Bis auf weiteres werden dazu Eckhard, DL6BAJ, sowie Bodo, DG2BAT, festgelegt.
Um Flexibilität zu ermöglichen entscheiden über Konto entnahmen schon je 2 beliebige Vertreter beider Parteien, also 4 Stimmen.

Entscheidungen über Änderungen das Gesamtsystem betreffend
(Knotensystem, Linkstrecken, Frequenzen, Gerätschaften, Standort)
Nach vorheriger Absprache entscheiden 2 und 2 Vertreter auch über umfassende Veränderungen, wie z.B. des Knotensytems, Linkstrecken und Frequenzen, Gerätschaften.

Pflege und Wartung
(Einmessen, Abgleich, Verlegen, Installieren von HF- Komponenten, Software Update, Test, Statistik, Kontakte mit Nachbar Sysops, Vertreter auf Sysop-Tagungen)
Arbeiten, Installationen am Standort selber, sowie Service und Pflege des HF-Equipments übernehmen, wie bisher bewährt, Kurt, DH9BAK und Eckhard, DL6BAJ. Die schon genannten sowie Hermann, DH1BBM, haben Schlüsselgewalt für den Standort.
Die von der bereits bestellten Sysops Claus, DG9BHD, und Sven, DG4BCL, überwachen den Betrieb und warten die Software in üblicher Weise.
Sie vertreten auch die Gemeinschaft gegenüber Nachbar-Sysops, dem BAPT und dem DARC.
Für die Vertretung der Belange von DBØWHV auf Sysoptreffen oder Tagungen stellen sich zwei beliebige Mitglieder der Gemeinschaft zur Verfügung, die zu den entsprechenden Terminen vor Ort sind.
Da die Pflege und Wartung des Systems einen zentralen Punkt der Arbeit darstellt, ist die oben angegebene Arbeitsteilung austauschbar und flexibel.

Auflösung der Gemeinschaft
(Auflösung der //WPRG , des OV I16, Interessenverlust)

Bei Wegfall einer Betreiberpartei geht sämtliche Entscheidungsgewalt, Bar- sowie Sachvermögen auf die verbleibende Partei über.

Diese Übereinkunft erlangt durch mindestens je zwei Unterschriften beider Parteien Gültigkeit.